KORBBALL-TERMINE

KB 2. Liga

23.05.2018


KB NLA 2. Runde

26.05.2018
Ort | Pfaffnau


KB 2. Liga (Ersatz)

30.05.2018


KB NLA 3. Runde

02.06.2018
Ort | Volketswil


KB NLA Ersatzdatum

09.06.2018



Jahresübersicht (PDF)

KORBBALL - 1. Mannschaft - Berichte

KG Altnau-Kreuzlingen – Erfolgreicher Abschluss der Hallensaison

Nachdem die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen im CH-Cup bereits im 1/16-Final gegen den letztjährigen Cupsieger aus Neuenkirch LU knapp ausgeschieden ist, konnte das Team vom Bodensee die Meisterschaft im Heimatkanton für sich entscheiden. Dabei kämpften die zehn besten Mannschaften im Thurgau um die beliebten Medaillen, darunter auch vier Mannschaften aus der Nationalliga.

Am vergangenen Sonntag fand in der Schwärzihalle in Altnau die Schlussrunde der Thurgauer Hallenmeisterschaft statt. Die KG Altnau-Kreuzlingen hatte sich vor den letzten vier Spielen eine gute Ausgangslage geschaffen. Mit 13 Siegen und 1 Niederlage belegte das Team den ersten Zwischenrang.

Mit einem klaren 9:1 Sieg gegen Affeltrangen ist der Start in den Sonntag geglückt. Im zweiten Spiel gegen den Mitfavoriten aus Zihlschlacht reichte es dann lediglich zu einem 6:6 Unentschieden. Somit konnte sich Altnau-Kreuzlingen bereits im zweitletzten Spiel des Tages mit einem Sieg die Goldmedaille sichern. Und dieses Spiel gegen die NLB-Mannschaft aus Eggethof bot den zahlreichen Zuschauer Spannung und viele Körbe auf beiden Seiten. Mit dem Schlussstand von 13:8 gelang es der Korbballgemeinschaft das Spiel jedoch deutlich für sich zu entscheiden. Obwohl man bereits den Thurgauer Meistertitel auf sicher hatte, wollte die KG Altnau-Kreuzlingen auch das letzte Spiel gegen den U20-Schweizermeister aus Eggehtof gewinnen. Dank schönen Kombinationen und guter Verteidigung gelang dem Team mit einem 12:2 Sieg ein sensationeller Saisonabschluss.

Mit 33 von möglich 36 Punkten durfte die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen zum Schluss also verdient den Pokal in die Höhe stämmen. Dank den besseren Resultaten in den Direktbegegnungen klassierte sich auf dem zweiten Platz Neukrich-Roggwil mit 28 Punkten, vor dem punktgleichen drittplatzierten aus Zihlschlacht.

An dieser Stelle gilt ein ganz spezieller Dank unseren Sponsoren. Ohne diese grosszügige Unterstützung wäre eine solch ereignisreiche Korbballsaison schlicht und einfach nicht möglich:

Stöckli Outdoor Sports Wil, Raiffeisen Regio Altnau, Trionfini Satz Druck Verlag AG Altnau, Kibag Bauleistungen Müllheim-Wigoltingen, Guido Wick Viehandel Altnau, Garage Hofer Altnau, Herzog Küchenbau Unterhörstetten, Schreinerei Zimmerei Bissegger Altnau, Elementwerk Istighofen, Aschmann Land- und Umwelttechnik GmbH Illhart, Batrag Tiefbau AG Illhart, Blueme Suter Altnau, Derin’s Cafe Imbiss Altnau, Familie Kras Altnau, Flyerline AG Altnau, Häberli Radio TV HiFi & Video Wil St. Gallen Frauenfeld, messerscharf – Ihr Schärfespezialist Bottighofen, OBT St. Gallen, Ochsen-Metzgerei Wattinger Altnau, Rolf Forster Medizinischer Masseur Kreuzlingen, Schilling Spezialtransporte GmbH Zihlschlacht, Strässle Installationen AG Amriswil, Willi Studer AG Sanitär Kreuzlingen, Wohlrab GmbH Altnau

(08.02.2018/TW)

Für Altnau-Kreuzlingen spielten:

hinten von links nach rechts: Benjamin Vogel, Roger Blumenthal, Thomas Wattinger, Silvan Preiss

vorne von links nach rechts: Pascal Fässler, Fabian Blumenthal, Livio Häberli, Luka Kras

es fehlen: Jonathan Gruss, Stefan Nisple, Andreas Wohlrab

kantonal und national ganz vorne dabei...

Wintersaison 2016/2017

Nach zwei äusserst erfolgreichen ersten Jahr, hatte sich die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen auch im dritten Jahr wieder hohe Ziele gesteckt. So begann die Hallensaison gleich mit der Titelverteidigung am Höfercup, dem ersten Vorbereitungsturnier im Herbst. Mit dem Turniersieg war der Start in die Hallensaison also geglückt. Diesen Schwung nahm das Team dann mit ins Jahr 2017. Die Thurgauer Hallenmeisterschaft bot der KG Altnau-Kreuzlingen die Möglichkeit, junge Spieler in die 1. Mannschaft einzubinden. Dies ist mit dem Gewinn der Silbermedaille im Februar vor heimischem Publikum in Altnau gelungen. Auch im Schweizer-Cup schaffte es die Korbballgemeinschaft zum dritten Mal in Folge sich für den Halbfinal zu qualifizieren. Nach einer Niederlage gegen den späteren Cup-Sieger Neuenkirch LU gewann das Team vom Bodensee gegen Erschwil SO in der Verlängerung die Bronzemedaille im Schweizer-Cup!

1. Mannschaft mit Medaillen
1. Mannschaft mit Medaillen

Sommersaison 2017

Nach einer kurzen Trainingspause legte das Team seinen Fokus dann sofort auf die Freiluftsaison. Während einem Trainingslager kam trotz intensiven Trainingseinheiten der Teamgeist und Spass natürlich nicht zu kurz. Abgeschlossen wurde die Saisonvorbereitung mit der Teilnahme am Turnier in Pieterlen.

Die NLA Saison 2017 hätte dann wohl nicht spannender sein können. Während dem ganzen Sommer kämpften vier Mannschaften Kopf an Kopf um die begehrten Medaillen. Leider war die Korbballgemeinschaft dieses Jahr zu wenig konstant um den Sprung aufs Podest zu schaffen und musste sich mit 26 Punkten hinter Madiswil BE, Pieterlen BE und Bachs ZH mit dem undankbaren vierten Schlussrang zufriedengeben. Besser machte dies die 2. Mannschaft, bestehend aus jungen Nachwuchstalenten. Sie zeigten ihrerseits mit neun Siegen und nur einem Unentschieden während der ganzen Saison eine super Leistung. Daraus resultierte die verdiente Goldmedaille in der Thurgauer 3. Liga.

2. Mannschaft mit Medaillen
2. Mannschaft mit Medaillen

An dieser Stelle gilt ein ganz spezieller Dank unseren Sponsoren. Ohne diese grosszügige Unterstützung wäre eine solch ereignisreiche Korbballsaison schlicht und einfach nicht möglich.

KG Altnau-Kreuzlingen – Ein korbballreiches Wochenende

Am vergangenen Wochenende kamen Korbball-Fans definitiv nicht zur kurz.  Denn bereits am Freitagabend fand in der Schwärzihalle die 4. Runde der Thurgauer Hallenmeisterschaft statt. Bei dieser kantonalen Meisterschaft kämpfen die zehn besten Mannschaften um den Titel, darunter auch die 1. Mannschaft der KG Altnau-Kreuzlingen. Die ersten sieben Spiele konnte die Korbballgemeinschaft alle für sich entscheiden und liegt somit auf der Zwischenranglinste auf dem ersten Rang.

Am Samstagmorgen waren dann die Jüngsten des TV Altnaus im Einsatz. Am Höfercup starteten die Jugendkorbballer gleich mit zwei Mannschaften in der Kategorie U14. Gleich zu Beginn mussten die beiden Mannschaften gegeneinander spielen. Das knappe Spiel wurde mit 2:1 von Altnau 1 gewonnen. Zu diesem Zeitpunkt wusste jedoch noch niemand, dass es sich dabei um das entscheidende Spiel vom Tag handelte. Denn beide Mannschaften verloren anschliessend kein Spiel mehr und belegten schlussendlich den ersten und den zweiten Rang. Beide Mannschaften zeigten den zahlreichen Fans sehr schönen Korbball und standen zum Schluss verdient auf dem Podest. Eine sensationelle Mannschaftsleistung!

Anschliessend an die Jugend, galt es dann am Samstagnachmittag in der Kategorie Herren B für die 2. Mannschaft der KG Altnau-Kreuzlingen ernst. Das junge U20-Team konnte immer wieder zeigen was in Ihnen steckt und sechs Spiele gewinnen. In den wichtigen Spielen gegen ebenfalls starke Gegner wurde jedoch klar, dass die Mannschaft noch einiges lernen muss und sich weiter verbessern kann. Zum Schluss beendete das Team das Turnier auf dem 5. Rang.

Am Sonntagnachmittag war dann wieder die 1. Mannschaft der KG Altnau-Kreuzlingen im Einsatz. Mit insgesamt fünf NL-Mannschaften in der Kategorie Herren A war der Hörfercup ein ideales Vorbereitungsturnier für wichtige bevorstehende Spiele der Hallensaison. Dank sechs Siegen und einem Unentschieden konnte die Korbballgemeinschaft das Turnier zum fünften Mal hintereinander für sich entscheiden. Somit endete ein ereignisreiches Korbball-Wochenende mit einem weiteren Titelgewinn für die Korbballer vom Bodensee.

(13.11.2017/TW)

1. Mannschaft der KG Altnau-Kreuzlingen
1. Mannschaft der KG Altnau-Kreuzlingen
Die strahlenden Sieger – Jugend Korbball-Team Altnau
Die strahlenden Sieger – Jugend Korbball-Team Altnau

KG Altnau-Kreuzlingen – Durchzogene Rückrunde

Nach einer guten Vorrunde betrug der Rückstand zum erstplatzierten Pieterlen BE lediglich drei Punkte und die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen platzierte sich auf dem zweiten Zwischenrang. Mit insgesamt drei Niederlagen, ausgerechnet gegen die Spitzenteams, vergrösserte sich der Punkteabstand in der Rückrunde und nach den letzten Meisterschaftsspielen vom 9. September reichte es für die Korbballer vom Bodensee leider nur für den vierten Schlussrang hinter Bachs ZH, Pieterlen BE und dem diesjährigen Schweizermeister Madiswil BE. Herzliche Gratulation an die Medaillengewinner.

Die Rückrunde startete am 12. August in Erschwil SO. Mit Pieterlen und Bachs als erste Gegner in der zweiten Saisonhälfte standen zwei direkte Konkurrenten beim Kampf um die Medaillen auf dem Platz. Die ersten Minuten im Spiel gegen Pieterlen agierten die Korbballer vom Bodensee sehr nervös und vergaben viele Chancen und man lag zur Pause 1:4 im Rückstand. Trotz einer starken Aufholjagd in den Schlussminuten wurde das Spiel mit 7:8 verloren. Auch im nächsten Spiel schafften es die Thurgauer nie auf einem hohen Level zu spielen und Bachs durfte einen 9:7 Sieg verbuchen. Zwei wichtige Punkte sammelte die Korbballgemeinschaft im letzten Spiel gegen den diesjährigen Absteiger aus Erschwil (12:9). 

An der vierten Meisterschaftsrunde in Madiswil sicherte sich Altnau-Kreuzlingen sechs wegweisende Punkte. Mit einem ungefährdeten Sieg gegen den zweiten Absteiger Oberdorf-Rüttenen SO (14:7), einer kämpferischen Leistung gegen Grindel (13:12) und einem soliden Auftritt gegen Nunningen SO (14:11), lagen die Korbballer vom Bodensee vor der letzten Runde punktgleich mit Bachs auf dem dritten Rang. Bachs konnte allerdings beide Direktbegegnungen für sich entscheiden und für eine Medaillenhoffnung waren die Thurgauer auf Schützenhilfe anderer Teams angewiesen.

Bei regnerischem und kühlem Wetter reiste die Korbballgemeinschaft nach Pieterlen zur Schlussrunde. Das Startspiel gegen den diesjährigen Schweizermeister Madiswil ging nach einer 4:5 Führung zur Pause schlussendlich klar an die Berner mit 12:8. Die beiden letzten Spiele der Saison konnten dank einer konzentrierten Leistung gegen Menznau LU mit 9:8 und gegen Neuenkirch LU mit 14:8 gewonnen werden. Bachs zeigte an diesem Tag eine souveräne Leistung und sicherten mit drei Siegen die Bronzemedaille vor Altnau-Kreuzlingen. 

Leider beendeten die Thurgauer die diesjährige NLA-Saison ohne eine Medaille. In der kommenden Winter- und Sommersaison möchte die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen erneut um die Medaillen mitkämpfen.

 

Rangliste NLA 2017: 1. Madiswil BE (32 Punkte), 2. Pieterlen BE (31), 3. Bachs ZH (28), 4. Altnau-Kreuzlingen TG (26), 5. Menznau LU (17), 6. Neuenkirch LU (16), 7. Grindel SO (12), 8. Nunningen SO (10), 9. Erschwil SO (8), 10. Oberdorf-Rüttenen SO (0)

 

(09.09.2017/LH)

KG Altnau-Kreuzlingen – Erfolgreiche Vorrunde

Nach der Silbermedaille in der vergangenen Saison, hat sich die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen natürlich auch in diesem Jahr wieder die Medaille zum Ziel gesteckt.

 

Doch gleich zu Beginn der Saison am 6. Mai in Neuhausen SH kam es zu Spitzenpaarungen gegen andere Medaillen Kandidaten. Im ersten Spiel gegen den amtierenden Schweizermeister aus Pieterlen BE erwischten die Thurgauer keinen guten Start und verloren mit 6:8. Auch im zweiten Spiel gegen den drittplatzierten der Saison 2016 aus Bachs ZH fehlte das nötige Quäntchen Glück und Altnau-Kreuzlingen verlor mit 8:10. Nach diesem unzufriedenen Start rappelte sich die Mannschaft aber nochmals auf und gewann das dritte Spiel gegen Erschwil SO deutlich mit 6:10.

An der zweiten Runde in Pfaffnau LU erwartete Altnau-Kreuzlingen drei Gegner aus dem Kanton Solothurn. Dank einer konzentrierten Leistung konnten die Thurgauer gegen den NLB-Meister 2016 aus Oberdorf-Rütenen mit 12:8, gegen Grindel mit 12:9 und gegen Nunningen mit 11:7 alle drei Spiele für sich entscheiden.

Die dritte Runde fand in Volketswil ZH statt. Im ersten Spiel gegen Madiswil BE zeigte Altnau-Kreuzlingen das bisher beste Spiel der Saison und gewann dank vielen Treffern aus der Distanz mit 11:7. Gegen den zweiten Aufsteiger aus Menznau LU gab das Team vom Bodensee eine frühe Führung nochmals aus der Hand und entschied das Spiel schlussendlich mit 13:11 knapp für sich. Trotz heissen Temperaturen mobilisierte die Mannschaft im letzten Spiel der Vorrunde gegen den aktuellen Cup-Sieger aus Neuenkirch LU nochmals die letzten Kräfte. Mit einer kämpferischen Leistung und einem 14:13 Sieg glückte somit die Revanche für die Niederlage im Cup-Halbfinal vom vergangenen März.

Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison konnte Altnau-Kreuzlingen also sieben Spiele in Folge gewinnen und sich dem zweiten Zwischenrang eine gute Ausgangslage für die Rückrunde im August schaffen.

 

Rangliste Vorrunde NLA 2017: 1. Pieterlen BE (17 Punkte), 2. Altnau-Kreuzlingen TG (14), 3. Madiswil BE (14), 4. Bachs ZH (12), 5. Neuenkrich LU (10), 6. Menznau LU (7), 7. Grindel SO (6), 7. Grindel SO (6), 8. Nunningen SO (5), 9. Erschwil SO (5), 10. Oberdorf-Rüttenen SO (0)

(03.06.2017/TW)

Zwischentabelle nach der Vorrunde 17
Zwischentabelle nach der Vorrunde 17

KG Altnau-Kreuzlingen – Mit neuen Trikots ins Halbfinale des CH-Cup

Das vergangene Wochenende war für die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen mit dem Viertelfinal im Schweizer-Cup und der Schlussrunde der Thurgauer Hallenmeisterschaft ein sehr wichtiges.

Am Samstag reisten die Thurgauer nach Luzern und bestritten dort das Viertelfinale des Schweizer-Cup gegen den NLB Absteiger aus Wikon LU. In der ersten Halbzeit liess Altnau-Kreuzlingen noch sehr viele Chancen ungenutzt, woraus beim Seitenwechsel eine knappe 5:3 Führung resultierte. Dank einer Steigerung in der Schlussphase konnte sich die Korbballgemeinschaft am Ende jedoch mit einem deutlichen 13:6 Sieg für das Halbfinale qualifizieren.

Nach einem gemütlichen Team-Abend hatte die Mannschaft aber keine Zeit sich auszuruhen, denn bereits am Sonntag fand in der Schwärzihalle in Altnau die Schlussrunde der Thurgauer Hallenmeisterschaft statt. Trotz drei klaren Siegen mit 13:5 gegen Eggethof, 17:2 gegen Illhart-Sonterswil und 7:4 gegen Oberaach reichte es am Schluss für die Korbballgemeinschaft punktgleich mit Neukrich-Roggwil nur für die Silbermedaille. Leider hat Altnau-Kreuzlingen in der Rückrunde höher gegen Neurkirch-Roggwil verloren (2:6), als sie in der Vorrunde gewonnen haben (5:4). Die Bronzemedaille gewinnt dank einer guten Schlussrunde die NLB Mannschaft aus Eggethof.

Ein grosser Dank geht an dieser Stelle an Stöckli Outdoor Sports in Wil, dem Ausrüster der Korbballgemeinschaft. Denn die 1. Mannschaft von Altnau-Kreuzlingen durfte dieses Wochenende mit neuen tollen Trikots um die Siege kämpfen.

(05.02.2017/TW)

1. Mannschaft mit neuen Trikots
1. Mannschaft mit neuen Trikots